Unsere Erfahrung und Erfolg besteht im Lernen aus Misserfolgen - In...

Unsere Erfahrung und Erfolg besteht im Lernen aus Misserfolgen - Interview mit dem RoofArt Generaldirektor Ilarion Ursu

Alle News

RoofArt begann vor 15 Jahren mit der Produktion von Blechdachpfannen. Während all dieser Jahre wurden viele Innovationen auf den Weg gebracht, mit dem Ziel, dem Endkunden Produkte höchster Qualität anzubieten. Ein Interview mit Ilarion Ursu, Direktor von Conluxart und RoofArt, beleuchtet die Anfänge des Unternehmens und die Produkte, die auf den Markt der Republik Moldau eingeführt wurden.

Wie verliefen diese 15 Jahre auf dem Baumarkt der Republik Moldau?

Diese 15 Jahre vergingen schnell und ich habe nicht gemerkt, wie schnell sie vergingen. Vor vielen Jahren setzten wir uns das Ziel, ein hochwertiges Produkt in unserem Land zu produzieren und wir sind ständig bestrebt, dieses Ziel zu erreichen. Wir starteten in den Jahren 1996-1997mit Dachpfannen , als sich dieses Geschäft zu entwickeln begann. Zunächst waren es keramische Dachsteine, diesen folgten Produkte der schwedischen Marke "Lindab", welche die Qualitätsstandards für unsere Arbeit später darstellen sollten. In einer kleinen Werkstatt wurden alle Elemente von Hand gefertigt. Von Beginn an produzierten und investierten wir in qualitativ hochwertige Produkte. Heute können wir mit Stolz sagen, dass wir unsere Ziele erreicht haben. Nichts desto trotz werden wir stetig an weiteren Produktverbesserungen arbeiten. In den 15 Jahren konnten wir RoofArt zuverlässig am Markt etablieren und unsere Produkte gelten inzwischen als Referenz für andere Unternehmen . Käufer achten immer mehr auf die Qualität der Produkte und nicht nur auf den Preis. Wir haben uns der Qualität verschrieben. Das ist oft sehr schwierig, da es nicht genügend Investitionen auf dem lokalen Markt gibt. Leider erhalten wir nur wenig Unterstützung durch unseren Staat. So gibt es zum Beispiel in Rumänien wesentlich günstigere Investitionskonditionen,als in der Republik Moldau.

Das Unternehmen Roofart ist im Baugeschäft seit über 15 Jahren unterwegs. Wie schaffen Sie es, die Produktqualität auf einem konstant hohen Niveau zu halten?

Wir unterscheiden uns von anderen Unternehmen dieser Branche. Wir setzen auf Qualität, der Umsatz liegt an zweiter Stelle. Wir versuchen nicht, um jeden Preis zu verkaufen!

Was ist der größte Erfolg dieser 15 Jahre?

Die wichtigste Errungenschaft ist der von uns gewählte Weg, dass wir einzigartige und qualitativ hochwertige Produkte erzeugen. Vor einigen Jahren hatten wir die Möglichkeit unterschiedliche Dinge zu realisieren, doch wir hatten eine klare Vision und haben unsere Nische im Markt gefunden. Im Ergebnis schufen wir einen Produktionsprozess,, der uns die Herstellung von hohen Stückzahlen ermöglicht ???.

Mit hochwertigen Produkten und unternehmerischer Verantwortung haben Sie sich einen zuverlässigen Namen auf dem lokalen Markt erarbeitet. Welche weiteren Vorteile hat das Unternehmen?

Wir entwickeln immer wieder neue Ideen zur Erhöhung der Produktqualität. Seit 15 Jahren befinden wir uns im Prozess der kontinuierlichen Verbesserung all unserer Produkte. Das Dachentwässerungssystem von RoofArt besteht aus 25 Elementen und jedes dieser Elemente durchlief 3-4 Entwicklungsstufen?etappen. Wir entwerfen ein Element, stellen einen Prototyp her, testen diesen und führen ihn dann auf dem Markt ein. Im Jahr 2000 waren wir noch keine Spezialisten auf diesem Gebiet. Unsere Erfolge der letzten 15 Jahresind das Ergebnis harter Arbeit und unsere Erfahrung beruht sowohl auf Erfolgen als auch auf Misserfolgen.

Einer weiteren Idee folgend, beschlossen wir in den Jahren 1999 /2000 die Geschäftstätigkeit in die Bereiche Produktion und Service aufzuteilen. Wir wollten uns damit von anderen Firmen unterscheiden und schufen die Marke RoofArt unter der die eigentliche Produktion stattfindetproduziert. RoofArt bedeutet "Dachkunst", und beschreibt unsere Tätigkeit am besten.

Was gibt es über die neuesten Innovationen von RoofArt zu berichten?

Es brauchte viel Zeit, um unser neuestes Produkt herzustellen. Die Idee war vorhanden, aber wir haben es nicht geschafft, ein entscheidendes technisches Element herzustellen. Am Ende gelang es uns dann doch! In Anbetracht dessen, dass die (Produktions)Maschinen sehr teuer sind, stellten wir uns auf hohe Investitionen ein und berechneten vorab die Rentabilität. Das ist notwendig, sonst könnten über keine weitere Entwicklungen reden. Der Warenpreis entspricht nicht den Kosten, so dass wir neue Märkte müssen zur Reinvestion erschließen müssen um dann wieder in neue Maschinen investieren zu können.

In den folgenden Jahren möchten wir gern vollautomatische Maschinen erwerben, die die produktion erleichtern.

Welche Pläne hat RoofArt in der nahen Zukunft?

Wir planen ein neues Werk , das auf den modernstenTechnologien basiert. Zur Zeit haben wir nicht für einen Ausbau und das verlangsamt den Produktionsprozess. Gleichzeitig suchen wir Ressourcen, um das Bauvorhaben beginnen zu können. Ich hoffe, dass wir in der nahen Zukunft in der Lage sein werden, dieses Ziel zu verwirklichen. Parallel arbeiten wir an der Entwicklung weiterer Produktliniene. Wir sind immer in der Vorwärtsbewegung!